Case Studies


MHPS Europe (HITACHI)

„Seit 2007 arbeiten wir mit der Vollmergruppe aus Mülheim an der Ruhr zusammen. Uns war es wichtig, einen Fullservice-Dienstleister in der Nähe zu haben. So kann man auch mal spontan ins persönliche Gespräch gehen, wenn schnelle Entscheidungen anstehen. Das ist der Vorteil, wenn man viele Dinge aus einer Hand bekommt: Ein Ansprechpartner, der weiß, was man will und sich Mühe gibt. Inzwischen stellt die Vollmergruppe nicht nur die Empfangsdienste und die Objektbewachung, sondern auch die Unterhaltreinigung und die Glasreinigung. Auch der sensible Bereich der Poststellendienste wurde an die Vollmergruppe übertragen. Ein vorteilhafter Nebeneffekt: Das Empfangspersonal stellt ein wichtiges Bindeglied dar zwischen uns als Auftraggeber und allen übrigen Vollmer-Service-Sparten hier im Haus. Als zentrale Anlaufstelle ist der Empfang meistens gut informiert und kontrolliert damit indirekt auch die anderen Vollmer-Dienstleistungen. Er kann im Bedarfsfall, auch ohne dass wir das mitbekommen, wichtige Informationen an die Vollmer-Zentrale weiterleiten und dadurch den reibungslosen Ablauf unterstützen.“

Reinhard Stakemeier,
HITACHI Duisburg



IKEA

„Wir arbeiten seit 2002 gerne und gut mit der Vollmergruppe zusammen. Angefangen haben wir mit der klassischen Objektbewachung an verschiedenen Standorten, mit Alarmaufschaltungen und Verschlussdiensten. Inzwischen haben wir der Vollmergruppe auch den Geld & Wertdienst, die präventive Bewachung durch Sicherheits- und Ordnungsdienste während der Geschäftszeiten sowie die Durchführung von Testkäufen zur Sensibilisierung und Schulung der eigenen Mitarbeiter übertragen. Selbst die Brandschutzschulung unserer Mitarbeiter lassen wir die Vollmergruppe machen. Gerne weiter so!“

Michael Buschenhagen
Fachkraft für Arbeitssicherheit & Brandschutzbeauftragter - IKEA Essen



Spedition Schmalz & Schön

„Von null auf hundert ist ohne einen verlässlichen Partner so gut wie ausgeschlossen. Beim Aufbau einer komplett neuen Textillogistik einschließlich Errichtung eines Gebäudes, war ein erfahrener Partner unerlässlich: Schon der Projektierung und Umsetzung lag ein äußerst enger Zeitplan zugrunde. Um Reibungsverluste und Kosten zu vermeiden, bedurfte es für viele spezifische Bereiche einer entsprechenden Unterstützung mit umfassendem Know how. Die Vollmergruppe hat hier - beginnend mit der Erstellung eines Sicherheitskonzeptes - sowohl die Bauphase begleitet, als auch für eine kostengünstige und reibungslose langfristige Sicherheit gesorgt. Schritt für Schritt konnten dank des kompetenten Ansprechpartners auch der bis zur Volllast entstehende Personalbedarf, sowohl qualitativ als auch quantitativ gedeckt werden. Mit der Vergabe der Unterhalts- und Glasreinigung konnten wir alle personalintensiven Dienstleistungen zentral beauftragen. Das erhöht den“ Erfolgsdruck“ auf den Dienstleister und spart mir viel Zeit, da ich nur einen Ansprechpartner habe, der zudem das Projekt von Anfang an begleitet und die damit einhergehenden Probleme kennt.“

Dr. Michael Rollmann,
Spedition Schmalz & Schön