Archiv

9.12.16

Schlitten war gestern - Elektrofahrzeuge sind die Mobilität der Zukunft

Teaser Elektroauto mit NikolausNach den positiven Erfahrungen mit Hybridfahrzeugen im Fuhrpark geht die Vollmergruppe den Weg der nachhaltigen Mobilität konsequent weiter und testet den Einsatz von Elektrofahrzeugen. Seit November gehört daher u.a. ein BMW i3 mit vollelektrischem Antrieb zur Fahrzeugflotte.

Dieser umweltfreundliche, fast lautlose aber dennoch kraftvolle Antrieb senkt besonders in Ballungsgebieten die Feinstaubbelastung. Durch die Umwandlung von frei gewordener Bewegungsenergie beim Bremsvorgang wird die Batterie geladen und sorgt so für eine innovative Reichweitenverlängerung. Ein lediglich neun Liter kleiner Benzinmotor garantiert das Auffüllen der Fahrzeugbatterie und sorgt somit für mehr Reichweite. Sollten die Energiereserven dennoch einmal zur Neige gehen, sorgen schnelle Ladezeiten für eine hohe Verfügbarkeit des Fahrzeugs.
Bei einer positiven Praxis-Bewertung auch durch die Sicherheitskräfte im „Mobilen Dienst“ und der fortschreitenden technischen Entwicklungen im Bereich der Elektromobilität steht einer schrittweisen Umstellung des gesamten Fuhrparks von derzeit 148 Fahrzeugen in den kommenden Jahren nichts im Weg.
Trotz enormer Investitionen im Bereich Anschaffung, Wartung und Instandsetzung bedarf es innovativer Vorreiter, um schnellstmöglich emissionsarme Kraftfahrzeuge nebst der notwendigen Infrastruktur im Straßenverkehr zu etablieren. Dies hat die Vollmergruppe verstanden und ist bereit entsprechende Zeichen zu setzen.

29.11.16

Brandmelder alarmiert Nachbarn

Ein pfeifender Rauchmelder alarmierte die Nachbarn in einem Mehrfamilienhaus an der Heißener Straße. Die Feuerwehr rettete einen Mann aus einer verrauchten Wohnung.
Aufgeschreckt durch den Pfeifton eines Rauchmelders im Hausflur alarmierten aufmerksame Nachbarn an der Heißener Straße am frühen Montagmorgen um 3.47 Uhr die Feuerwehr. In einem Mehrfamilienhaus hatte der Rauchmelder in der ersten Etage ausgelöst.
Im gesamten Treppenhaus war Brandgeruch zu riechen; aus einer Wohnung kam etwas Rauch. Als nach mehrmaligen Klingeln und Klopfen der Feuerwehr nicht geöffnet wurde, musste die Wohnung gewaltsam aufgemacht werden. Die Helfer fanden in der verrauchten Wohnung einen noch ansprechbaren jungen Mann. Er wurde sofort dem Rettungsdienst der Feuerwehr übergeben und nach notärztlicher Behandlung in ein Mülheimer Krankenhaus gebracht. Die Ursache für den Rauch war eine vergessene Pizza im Backofen.
Die Wohnung und das Treppenhaus wurden durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr belüftet. Der Einsatz war nach zirka einer Stunde beendet. Das Auslösen des Rauchmelders, so die Feuerwehr, habe dem jungen Mann höchstwahrscheinlich das Leben gerettet.

WAZ Mülheim 29.11.2016

Dieser Vorfall zeigt wieder einmal wie lebensrettend Rauchmelder sein können. Bereits seit dem 1. April 2014 sind Rauchmelder in Neubauten Pflicht. Bis Januar 2017 müssen auch die Eigentümer von Altbauten nachrüsten. In jedem Aufenthaltsraum wie Schlaf-, Kinder- oder Arbeitszimmer muss künftig ein Rauchmelder angebracht werden.

14.11.16

Vollmergruppe leistet Beitrag zur Integration von Flüchtlingen

Preview SyrischerMA 11 2016Durch den Arbeitsvertrag mit einem aus dem Irak geflüchteten ehemaligen Polizeioffizier leistet die Vollmergruppe einen Beitrag zur Integration von Flüchtlingen in den deutschen Arbeitsmarkt.
Lesen Sie hierzu den gerade in der Fachzeitschrift für Sicherheit „Protector & WIK“ Heft 11/2016 erschienenen ausführlichen Artikel.

download-btn

28.10.16

Vollmergruppe unter den Top 25 der führenden Sicherheitsdienstleister

In der aktuell veröffentlichten Lünendonk-Marktsegmentstudie „Führende Sicherheitsunternehmen in Deutschland“ hat die Vollmergruppe erneut den Sprung in die „Top 25-Liste“ geschafft.
Die Lünendonk GmbH, Gesellschaft für Information und Kommunikation, untersucht jährlich in einer detaillierten Marktanalyse die Entwicklung der Sicherheitswirtschaft in Deutschland. Bedingt durch unterschiedliche Faktoren wie Sicherheitsdienstleistungen an Flüchtlingseinrichtungen, Einführung von Mindestlöhnen in einigen Regionen Deutschlands, Neuvergabe von Großaufträgen mit hohen Umsatzvolumina, etc. stieg der Branchenumsatz von 5,3 Milliarden Euro im Vorjahr auf 6,9 Milliarden Euro im Jahr 2015.
Die Vollmergruppe ist stolz, dank zufriedener Auftraggeber sowie motivierter und engagierter Mitarbeiter, Teil dieser positiven Entwicklung zu sein.

29.9.16

Vollmergruppe bei "Feuerwehr hautnah"

Teaser Feuerwehrtag 2016Unter dem Motto „Feuerwehr hautnah“ präsentierte sich die Feuerwehr am Tag der offenen Tür. Viele Interessierte suchten den Blick hinter die Kulissen der neuen Feuerwache in Mülheim Broich am Samstag, den 10. September 2016. Es ging neben dem Spaß beim Publikumstag natürlich vorrangig um ernste Themen wie den vorbeugenden Brandschutz.
Der Geschäftsbereich Brandschutz der Vollmergruppe Dienstleistung beteiligte sich daran mit einem Infostand und einer Aktionsfläche im Außenbereich. Hier wurden verschiedene Modelle von Feuerlöschern erklärt und wer noch nie einen Feuerlöscher in der Hand hatte konnte an einem Fire Trainer üben, wie damit gelöscht wird. Etwa 5000 Interessierte zog es über den ganzen Tag verteilt über das Gelände und freuten sich, den Brandschutz einmal hautnah zu erleben.

28.9.16

Vollmergruppe auf der Security-Messe 2016

security 2016 kleinNoch bis zum 30. September 2016 engagiert sich die Vollmergruppe Dienstleistung auf dem Messestand des BDSW/BDGW (Halle 6 E21.1) in der Messe Essen. Auf der alle zwei Jahre stattfindenden weltgrößten Messe für Sicherheit und Brandschutz präsentieren sich rund 1.000 Unternehmen aus 45 Nationen.